Ernährungsrichtlinien2019-07-10T08:34:35+00:00

Ernährungsrichtlinien

Seminar Reservieren >
“Iss weniger aus einer Schachtel und mehr aus dem Garten.”

Frische und gesunde Lebensmittel wie Kartoffeln, Obst, Gemüse und Getreide wie Brot, Reis, Müsli und Nudeln. Wenn Sie kein Vegetarier sind, beschränken Sie bitte Ihren Konsum von Fleisch und Fisch. Verwenden Sie nicht zu viel Gewürze und reduzieren Sie die Aufnahme von Salz und Zucker.

Nahrungsmittel, die die Aminosäure „Tyramin“ enthalten, passen nicht gut zu Ayahuasca. Unter normalen Umständen ist dies kein Problem, aber durch den MAO-Hemmer, kann Tyramin im Körper angereichert werden. Dies führt zu einer Freisetzung von Adrenalin, was zu Kopfschmerzen, Schwitzen, erhöhter Herzfrequenz und Blutdruck führen kann. Es ist bekannt, dass diese Auswirkungen mild sind und niemals schwere Schäden verursacht haben. Trotzdem ist es ratsam, die Aufnahme dieser Lebensmittel zu beschränken, insbesondere wenn Sie an hohem Blutdruck oder Herzproblemen leiden.

Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel sind bei der Verwendung von Ayahuasca ebenfalls verboten und müssen 2 Wochen vor der Zeremonie abgesetzt werden. Selbst die Verwendung eines einfachen Nasensprays kann Sie daran hindern, an einer Zeremonie teilzunehmen. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Substanzen, die Sie vor einer Ayahuasca-Zeremonie vermeiden sollten.

2 Wochen vor dem Seminar:

  • Nehmen Sie keine Drogen oder Nahrungsergänzungsmittel mehr zu sich.
  • reduzieren Sie raffinierte Zucker, Salz, Koffein, Alkohol und andere Stimulanzien.
  • reduzieren Sie rotes Fleisch, schwere Fette und verarbeitete Nahrungsmittel
  • hören Sie auf Schweinefleisch zu essen

3 Tage vor dem Seminar

  • Setzen Sie Medikamente ab die in Kombination mit MAO-Hemmern schädlich wirken können (konsultieren Sie immer zuerst Ihren Arzt)
  • kein Alkohol oder Drogen
  • kein rotes Fleisch, schwere Fette und verarbeitete Nahrungsmittel
  • kein Schweinefleisch
  • keine getrocknete oder fermentierte Wurst oder Fleisch (z. B. Salami, Peperoni, Corned Beef und Leber)
  • keinen fermentierten Käse oder Nahrungsmittel (Konserven, Sauerkraut, Soja, Tempeh, Kimchee)
  • kein alter Käse (junger Käse, Ricotta, Mozzarella, Hüttenkäse & Frischkäse sind in Ordnung)
  • keine überreifen Bananen oder Avocados
  • keine Feigen oder Rosinen
  • keine Milchprodukte
  • keinen getrockneten oder gesalzenen Fisch
  • keine großen Mengen an Nüssen und Samen (oder Erdnüssen)
  • keine große Menge Schokolade
  • keine Proteinextrakte oder Proteinshakes (sie enthalten oft Hefeextrakt, z. B. Marmite / Tartex)
  • keine künstlichen Süßstoffe
  • so wenig Salz, Gewürze, Zucker und Koffein wie möglich (Kaffee, einige Arten von Tee, Energiedrinks, Schokolade)
  • bestimmte Kräutertees wie Ginseng & Johanniskraut vermeiden
  • kein Nasenspray
  • keine sexuellen Interaktionen
  • trinken Sie viel Wasser (vermeiden Sie es jedoch, direkt vor oder während der Zeremonie zu viel zu trinken)
Halten Sie diese Diät auch für mindestens 3 Tage nach der Zeremonie ein. Obwohl es nicht zwingend vorgeschrieben ist, kann es sehr hilfreich sein, Körper- und Geist durch Meditation oder Yoga o. ä. zu beruhigen. Dabei lernen Sie, Ihre Energie zu konzentrieren und eine Verbindung zu Ihrem Atem herzustellen, was während des gesamten Ayahuasca-Prozesses sehr hilfreich sein kann (siehe Vorbereitung auf das Seminar).
“Bereiten Sie nicht nur den Körper, sondern auch den Geist und die Seele auf den Heilungsprozess vor.”

FAQ

Warum sollte ich die Diät einhalten?2019-05-10T08:44:17+00:00

Die MAO-Hemmer, die im Ayahuasca vorhanden sind, wechselwirken mit bestimmten Medikamenten sowie bestimmten körperlichen Anomalien. Diese Wechselwirkungen können schwerwiegende Folgen haben. Daher bitten wir Sie, unseren umfangreichen Fragebogen auszufüllen. Wir prüfen jeden Fall einzeln und entscheiden, ob Ihre Situation für die Verwendung von Ayahuasca ein Problem darstellt.

Abgesehen von den möglichen Wechselwirkungen (die Sie von der Teilnahme ausschließen könnten), gibt es auch bestimmte Nahrungsmittel, die nicht gut zu den MOA-Hemmern im Ayahuasca passen. Dies sind Nahrungsmittel, die die Aminosäure „Tyramin“ enthalten. In den Ernährungsrichtlinien finden Sie eine detaillierte Liste. Unter normalen Umständen können die Enzyme in unserem Körper diese Aminosäure abbauen, aber durch den MAO-Inhibitor, kann Tyramin im Körper angereichert werden. Dies führt zu einer Freisetzung von Adrenalin, was zu Kopfschmerzen, Schwitzen, erhöhter Herzfrequenz und Blutdruck führen kann. Es ist bekannt, dass diese Auswirkungen mild sind und niemals schwere Schäden verursacht haben. Daher ist es ratsam, die Aufnahme von Lebensmitteln, die diese Aminosäure enthalten, einzuschränken, insbesondere wenn Sie an hohem Blutdruck oder Herzproblemen leiden.

Indem Sie Körper und Geist sorgfältig auf die bevorstehende Ayahuasca-Erfahrung vorbereiten, zeigen Sie Ihre Bereitschaft, wirklich aktiv an diesem Prozess teilzunehmen, um die Heilung zu erhalten, die Sie brauchen.

Was kann ich vor und nach der Ayahuasca-Zeremonie essen?2019-05-10T08:46:56+00:00
Als Vorbereitung auf Ihre Zeremonie ist es wichtig, dass Sie sich an eine Diät halten und bestimmte Lebensmittel vermeiden, die die Aminosäure „Tyramin“ enthalten, da diese mit den MAO-Hemmern zu unerwünschten Nebenwirkungen führen können. Für eine vollständige Beschreibung der richtigen Ernährung klicken Sie bitte hier.
Was kann ich am Tag der Ayahuasca-Zeremonie essen?2019-05-10T09:07:16+00:00

An den Tag Ihrer Zeremonien sollten Sie nur leichte Mahlzeiten einnehmen. Sie können den Tag mit etwas Müsli oder frischem Obst (keine Banane!) und pflanzlicher Milch beginnen. Später gibt es Brot und Cracker mit etwas Aufstrich, eine Suppe oder einen Smoothie als leichte Mahlzeit. Kräutertee und Wasser können Sie so viel trinken, wie Sie möchten.

Wir empfehlen Ihnen, bis zu drei Stunden vor der Zeremonie nichts zu essen. Wenn Sie an unserem Seminar teilnehmen, stellen wir sicher, dass das Essen das Ihnen serviert wird, unseren Ernährungsrichtlinien entspricht. Wir werden alle Teilnehmer darauf hinweisen, wann die letzte Möglichkeit besteht, vor der nächsten Zeremonie, noch etwas zu essen.

Was sollte ich nicht Essen?2019-05-10T09:08:53+00:00
Vor und während Ihres Ayahuasca-Seminars müssen Sie bestimmte Nahrungsmittel, die Tyramin enthalten, vermeiden, da diese mit den MAO-Hemmern im Ayahuasca wechselwirken können. Für eine vollständige Beschreibung der richtigen Ernährung klicken Sie bitte hier.
Wann sollte ich mit der Ayahuasca-Diät beginnen?2019-05-10T09:09:35+00:00
Wir empfehlen Ihnen, bestimmte Aspekte der Diät mindestens zwei Wochen vor Ihrem Seminar zu beginnen (z. B. die Einnahme von Drogen. Bitte immer in Absprache mit Ihrem Arzt!). Lesen Sie mehr in den Ernährungsrichtlinien.
Kann Ich Ayahuasca mit Cannabis / Gras / Marihuana kombinieren?2019-05-10T09:11:10+00:00

Wir erlauben keine Drogen jedweder Art während unserer Seminare. Dies schließt auch alle Arten von Marihuana ein.

Wir glauben an eine sorgfältige Vorbereitung, um die heilige Pflanzenmedizin in ihrer reinsten Form zu verwenden. Ein Teil dieser Vorbereitung ist, die Verwendung von Marihuana einzustellen. Das Rauchen von Marihuana nimmt Mental sehr viel Raum ein. Ayahuasca tut dies auch. Die beiden zu kombinieren kann zu einem verschwommenen nebligen Erlebnis führen. Wir sind davon überzeugt, dass es am besten ist, wenn der Pflanzengeist Ihre volle Aufmerksamkeit erhält. Darüber hinaus verpflichtet die Zusammenarbeit mit Ayahuasca Sie im Wesentlichen dazu, sich und Ihre Muster und Gewohnheiten ehrlich anzusehen. Der Verzicht auf Marihuana über einen bestimmten Zeitraum kann dazu führen, dass Sie Ihr Rauchverhalten ungetrübt reflektieren können.

Hinweis: Unserer Erfahrung zeigt, dass manche Teilnehmer die vorher viel Marihuana konsumiert haben im Nachhinein enttäuscht über ihre Erfahrung waren, denn es schien nicht funktioniert zu haben. Obwohl wir auch Beispiele von Menschen kennen, die nach jahrelanger Marihuana Sucht große Erfolge verzeichnen konnten, zum Beispiel ihre Marihuana Sucht vollständig abzulegen, ist es wichtig zu wissen, dass starker Marihuana Konsum, in der Zeit vor der Zeremonie, Ihren Prozess beeinflussen kann.
Nach oben